Italienische Weine

Bella Italia steht nicht nur für Sonne, Strände, Lebensfreude und belebte Großstädte. Der Stiefel gilt auch als eines der bekanntesten Länder Europas, was den Weinbau anbetrifft. Kein Wunder: Bei den warmen Temperaturen können Rebsorten wie Barbera, Montepulciano, Nebbiolo und Trebbiano bestens gedeihen.
weiterlesen
Bella Italia steht nicht nur für Sonne, Strände, Lebensfreude und belebte Großstädte. Der Stiefel gilt auch als eines der bekanntesten Länder Europas, was den Weinbau anbetrifft. Kein Wunder: Bei... mehr erfahren »
Fenster schließen
Italienische Weine
Bella Italia steht nicht nur für Sonne, Strände, Lebensfreude und belebte Großstädte. Der Stiefel gilt auch als eines der bekanntesten Länder Europas, was den Weinbau anbetrifft. Kein Wunder: Bei den warmen Temperaturen können Rebsorten wie Barbera, Montepulciano, Nebbiolo und Trebbiano bestens gedeihen.
2018 konnte Italien eine Gesamtrebfläche von knapp 676.000 Hektar vorweisen. Tendenz steigend. Zum Vergleich: In Deutschland werden 'nur' auf 103.000 Hektar Fläche Weinreben angebaut (Stand 2019).

2018 erzeugte man in Italien mehr als 5.450.000.000 Liter Wein. Damit ist klar, dass Italien zu den bedeutendsten Weinproduzenten Europas gehört.

Italiens Wein Qualitätsstufen

Die gängigsten Qualitätsstufen zur Beurteilung italienischen Weins sind IGT, DOC und DOCG.

IGT steht für Indicazione Geografica Tipica und beschreibt Weine, die dem deutschen Landwein sehr nahe kommen. Das bedeutet allerdings nicht, dass unter diese Klassifizierung nur simple und unbedeutende Weine fallen. Unter den IGT Weinen sind auch einige hochwertige Tropfen, die DOC und DOCG nicht erreichen können, weil sie schlichtweg aus den 'falschen' Trauben gewonnen werden.

DOC ist die Abkürzung für die Klassifizierung Denominazione di origine controllata – gleichzusetzen mit dem deutschen QbA. Weine dieser Kategorie werden nur aus bestimmten Trauben konkreter Gebiete hergestellt und streng kontrolliert.

Bleibt noch die DOCG Kategorie – Denominazione di Origine Controllata e Garantita. Sie ist die höchste amtliche Qualitätsstufe und mit dem deutschen Prädikatswein gleichzusetzen. Voraussetzung hier: Die italienischen Weine werden direkt in ihrem Anbaugebiet in Flaschen abgefüllt. Einige DOCG Weine dürfen unter bestimmten Bedingungen in der Schweiz abgefüllt werden. DOCG Weine erkennt man schnell an ihrer charakteristischen Banderole am Hals.

Anbaugebiete in Italien

Weinbaugebiet Abruzzen

Wer nach einem italienischen Wein mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, ist mit den Tropfen der Abruzzen bestens beraten. Auf mehr als 33.300 Hektar Fläche werden die Trauben für die Weine hier angebaut.

Weinbaugebiet Aostatal

In der gebirgigen Region kann nur in sehr wenigen und äußerst gut gelegenen Parzellen Wein angebaut werden. Mehr als 486 Hektar stehen dafür bereit. In der Weinbauregion werden etwa 99 Prozent DOC-Weine angebaut.

Weinbaugebiet Apulien

Reichlich Hochebenen und Flachland - das zeichnet Apulien aus. Hier ist es trocken und heiß. Rund 80 Prozent der hier angebauten Weine sind rot. Darunter Aleatico, Bombino Nero, Montepulciano, Primitivo und Sangiovese.

Weinbaugebiet Basilikata

Basilikata zählt zu den kleineren Weinbaugebieten des Stiefels. Die Weinberge sind hier sehr unterschiedlich und das Rebland in viele kleine Parzellen aufgeteilt.

Weinbaugebiet Emilia-Romagna

Wer Parmesan und Parmaschinken liebt, kommt an der Region Emilia-Romagna nicht vorbei. Doch das Gebiet hat weitaus mehr als Käse und Schinken zu bieten. Hier gibt es rund 50.000 Hektar Rebfläche, wobei diese auch das Grundmaterial für die Produktion von Balsamico Essig liefert. Und doch gibt es hier einen Wein, der weltweit bekannt ist: Lambrusco.

Weinbaugebiet Friaul-Julisch Venetien

In Friaul-Julisch Venetien wird bereits seit der Antike Wein angebaut. Die Region gilt als eine der besten für Weißwein in Italien.

Weinbaugebiet Kalabrien

Auf knapp 11.000 Hektar Fläche wird in Kalabrien Wein angebaut. Dieses Gebiet zählt zu den ältesten Weinbauregionen Italiens. 25 Prozent der Rebflächen sind der Rebsorte Gaglioppo vorbehalten.

Weinbaugebiet Kampanien

Wie Kalabrien, so zählt auch Kampanien zu den ältesten Weinbaugebieten des Stiefels. Hier herrschen ideale Voraussetzungen für den Anbau bester Tropfen: mediterranes Klima, schützende Berge und vulkanische Böden.

Weinbaugebiet Latium

Auf rund 48.000 Hektar Fläche wird in Latium Wein angebaut. Die Weinkultur dieser Region reicht bis weit in die Antike zurück. Kein Wunder: Die Hauptstadt Rom beflügelte die Nachfrage nach Speis und Trank.

Weinbaugebiet Ligurien

Ligurien ist die drittkleinste Weinbauregion in Bella Italia. Auf 1.535 Hektar Rebfläche werden größtenteils DOC-Weine angebaut. Aber auch der Dessertwein Sciacchetrà hat hier seine Heimat.

Weinbaugebiet Lombardei

Knapp 27.000 Hektar Fläche sind in der Lombardei dem Anbau von Wein vorbehalten. Eine große Diversifizierung zeichnet hier das Angebot aus.

Weinbaugebiet Marken

Auf mehr als 24.500 Hektar Fläche gedeihen die Reben der Marken. Zu den bekanntesten Weißweinen der Region gehört der Verdicchio.

Weinbaugebiet Piemont

Das Piemont am Fuß der Berge stellt etwa 55.000 Hektar Weinbaufläche zur Verfügung. Rund 90 Prozent der hier produzierten Tropfen sind Qualitätsweine. Schwerpunkt für den Weinanbaus macht die Region der Langhe aus.

Weinbaugebiet Sardinien

Die schöne Insel Sardinien ist nicht nur ein traumhafter Ort um Urlaub zu machen. Dank der südlichen Lage im Mittelmeer gedeihen hier Weinreben in viel Sonnenlicht. Rund 43.000 Hektar Rebfläche hat die Insel, von denen die an der Südküste gelegenen Weinberge künstlich bewässert werden müssen. Rot-, Weiß- und Dessertweine werden hier produziert.

Weinbaugebiet Sizilien

Die größte Region des Stiefels bietet mehr als 100.000 Hektar Rebfläche und gehört damit zu den größten Weinbaugebieten der Italiener. Als bedeutendste Rebsorte der Region gilt Nero d’Avola. Sie wird auf 18.000 Hektar Rebfläche angebaut.

Weinbaugebiet Toskana

Die Toskana ist mit das berühmteste Weinbaugebiet Italiens. Vorherrschende Rebsorte ist hier Sangiovese. Die bekannteste Weinsorte ist Chianti.

Weinbaugebiet Südtirol

Mit etwas mehr als 5.000 Hektar Anbaufläche, zählt Südtirol zu den kleineren Anbaugebieten des Stiefels. Weiß- und Rotwein halten sich hier etwa die Waage, wobei der Weißwein leicht die Nase vorn hat. Der Anteil der DOC-Weine liegt über 90 Prozent.

Weinbaugebiet Trentino

Hier dominieren Weine des unteren Preissegments den Markt.

Weinbaugebiet Umbrien

Bereits zur Zeit der Etrusker wurde in Umbrien Wein angebaut. Rote Rebsorten wie Sagrantino, Ciliegiolo und Montepulciano und unter anderem der weiße Trebbiano dominieren hier.

Weinbaugebiet Venetien

Venetien ist das vielfältigste Weinbaugebiet Italiens. Eine große Auswahl verschiedenster Weinstile herrscht hier vor. Mehr als 75.000 Hektar sind alleine dem Weinbau vorbehalten.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 36
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zeni, Bianco di Custoza, 2021
Zeni, Bianco di Custoza, 2021
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Cantina Paladin, Lupo Syrah, 2020
Cantina Paladin, Lupo Syrah, 2020
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € *
Tignanello Toscana IGT 2019
Tignanello Toscana IGT 2019
Inhalt 0.75 Liter (186,53 € * / 1 Liter)
139,90 € *
Apollonio, Terragnolo Primitivo Salento Rosso, 2020
Apollonio, Terragnolo Primitivo Salento Rosso,...
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Monte Zovo, Calinverno Veronese Rosso IGT, 2017
Monte Zovo, Calinverno Veronese Rosso IGT, 2017
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Zeni, Bardolino Classico Vigne Alte, 2021
Zeni, Bardolino Classico Vigne Alte, 2021
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Poggio al Sole, Trittico Rosso di Toscana I.G.T. 2019
Poggio al Sole, Trittico Rosso di Toscana...
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Zeni, Amarone di Valpolicella, 2019
Zeni, Amarone di Valpolicella, 2019
Inhalt 0.75 Liter (38,53 € * / 1 Liter)
28,90 € *
Conte di Campiano, Primitivo di Manduria Riserva, 2018
Conte di Campiano, Primitivo di Manduria...
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Campagnola, Le Bine Valpolicella DOC Classico, 2020/2021
Campagnola, Le Bine Valpolicella DOC Classico,...
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Tenuta Viglione, Negroamaro Puglia IGP, 2020
Tenuta Viglione, Negroamaro Puglia IGP, 2020
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Sella & Mosca, Cannonau di Sardegna, 2020
Sella & Mosca, Cannonau di Sardegna, 2020
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Torrevento, Bolonero, 2019
Torrevento, Bolonero, 2019
Inhalt 0.75 Liter (8,60 € * / 1 Liter)
6,45 € *
Cantine di San Marzano, SUD Primitivo di Manduria, 2020/2021
Cantine di San Marzano, SUD Primitivo di...
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Vigneti del Salento, I Muri Negroamaro, 2021
Vigneti del Salento, I Muri Negroamaro, 2021
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Zeni, Soave Classico DOC, 2021
Zeni, Soave Classico DOC, 2021
Inhalt 0.75 Liter (8,53 € * / 1 Liter)
6,40 € *
Cantine di San Marzano, Primitivo di Manduria Sessantanni, 2017/2018
Cantine di San Marzano, Primitivo di Manduria...
Inhalt 0.75 Liter (25,20 € * / 1 Liter)
18,90 € *
Mandrarossa, Nero d'Avola DOC Sicilia, 2021
Mandrarossa, Nero d'Avola DOC Sicilia, 2021
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Nals Margreid, Edelvernatsch Pfeffersburger Südtirol D.O.C., 2021
Nals Margreid, Edelvernatsch Pfeffersburger...
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Nals Margreid, Punggl Pinot Grigio Südtirol D.O.C., 2021
Nals Margreid, Punggl Pinot Grigio Südtirol...
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Cantina Tollo, Valle d’Oro Pecorino Terre di Chieti, 2021
Cantina Tollo, Valle d’Oro Pecorino Terre di...
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Zeni, Lugana DOC Marogne, 2021
Zeni, Lugana DOC Marogne, 2021
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Monte Zovo, Valpolicella Ripasso Superiore DOC, 2019
Monte Zovo, Valpolicella Ripasso Superiore DOC,...
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
St. Michael-Eppan, Weissburgunder Schulthauser, 2021
St. Michael-Eppan, Weissburgunder Schulthauser,...
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
2 von 36
2018 konnte Italien eine Gesamtrebfläche von knapp 676.000 Hektar vorweisen. Tendenz steigend. Zum Vergleich: In Deutschland werden 'nur' auf 103.000 Hektar Fläche Weinreben angebaut (Stand 2019).

2018 erzeugte man in Italien mehr als 5.450.000.000 Liter Wein. Damit ist klar, dass Italien zu den bedeutendsten Weinproduzenten Europas gehört.

Italiens Wein Qualitätsstufen

Die gängigsten Qualitätsstufen zur Beurteilung italienischen Weins sind IGT, DOC und DOCG.

IGT steht für Indicazione Geografica Tipica und beschreibt Weine, die dem deutschen Landwein sehr nahe kommen. Das bedeutet allerdings nicht, dass unter diese Klassifizierung nur simple und unbedeutende Weine fallen. Unter den IGT Weinen sind auch einige hochwertige Tropfen, die DOC und DOCG nicht erreichen können, weil sie schlichtweg aus den 'falschen' Trauben gewonnen werden.

DOC ist die Abkürzung für die Klassifizierung Denominazione di origine controllata – gleichzusetzen mit dem deutschen QbA. Weine dieser Kategorie werden nur aus bestimmten Trauben konkreter Gebiete hergestellt und streng kontrolliert.

Bleibt noch die DOCG Kategorie – Denominazione di Origine Controllata e Garantita. Sie ist die höchste amtliche Qualitätsstufe und mit dem deutschen Prädikatswein gleichzusetzen. Voraussetzung hier: Die italienischen Weine werden direkt in ihrem Anbaugebiet in Flaschen abgefüllt. Einige DOCG Weine dürfen unter bestimmten Bedingungen in der Schweiz abgefüllt werden. DOCG Weine erkennt man schnell an ihrer charakteristischen Banderole am Hals.

Anbaugebiete in Italien

Weinbaugebiet Abruzzen

Wer nach einem italienischen Wein mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, ist mit den Tropfen der Abruzzen bestens beraten. Auf mehr als 33.300 Hektar Fläche werden die Trauben für die Weine hier angebaut.

Weinbaugebiet Aostatal

In der gebirgigen Region kann nur in sehr wenigen und äußerst gut gelegenen Parzellen Wein angebaut werden. Mehr als 486 Hektar stehen dafür bereit. In der Weinbauregion werden etwa 99 Prozent DOC-Weine angebaut.

Weinbaugebiet Apulien

Reichlich Hochebenen und Flachland - das zeichnet Apulien aus. Hier ist es trocken und heiß. Rund 80 Prozent der hier angebauten Weine sind rot. Darunter Aleatico, Bombino Nero, Montepulciano, Primitivo und Sangiovese.

Weinbaugebiet Basilikata

Basilikata zählt zu den kleineren Weinbaugebieten des Stiefels. Die Weinberge sind hier sehr unterschiedlich und das Rebland in viele kleine Parzellen aufgeteilt.

Weinbaugebiet Emilia-Romagna

Wer Parmesan und Parmaschinken liebt, kommt an der Region Emilia-Romagna nicht vorbei. Doch das Gebiet hat weitaus mehr als Käse und Schinken zu bieten. Hier gibt es rund 50.000 Hektar Rebfläche, wobei diese auch das Grundmaterial für die Produktion von Balsamico Essig liefert. Und doch gibt es hier einen Wein, der weltweit bekannt ist: Lambrusco.

Weinbaugebiet Friaul-Julisch Venetien

In Friaul-Julisch Venetien wird bereits seit der Antike Wein angebaut. Die Region gilt als eine der besten für Weißwein in Italien.

Weinbaugebiet Kalabrien

Auf knapp 11.000 Hektar Fläche wird in Kalabrien Wein angebaut. Dieses Gebiet zählt zu den ältesten Weinbauregionen Italiens. 25 Prozent der Rebflächen sind der Rebsorte Gaglioppo vorbehalten.

Weinbaugebiet Kampanien

Wie Kalabrien, so zählt auch Kampanien zu den ältesten Weinbaugebieten des Stiefels. Hier herrschen ideale Voraussetzungen für den Anbau bester Tropfen: mediterranes Klima, schützende Berge und vulkanische Böden.

Weinbaugebiet Latium

Auf rund 48.000 Hektar Fläche wird in Latium Wein angebaut. Die Weinkultur dieser Region reicht bis weit in die Antike zurück. Kein Wunder: Die Hauptstadt Rom beflügelte die Nachfrage nach Speis und Trank.

Weinbaugebiet Ligurien

Ligurien ist die drittkleinste Weinbauregion in Bella Italia. Auf 1.535 Hektar Rebfläche werden größtenteils DOC-Weine angebaut. Aber auch der Dessertwein Sciacchetrà hat hier seine Heimat.

Weinbaugebiet Lombardei

Knapp 27.000 Hektar Fläche sind in der Lombardei dem Anbau von Wein vorbehalten. Eine große Diversifizierung zeichnet hier das Angebot aus.

Weinbaugebiet Marken

Auf mehr als 24.500 Hektar Fläche gedeihen die Reben der Marken. Zu den bekanntesten Weißweinen der Region gehört der Verdicchio.

Weinbaugebiet Piemont

Das Piemont am Fuß der Berge stellt etwa 55.000 Hektar Weinbaufläche zur Verfügung. Rund 90 Prozent der hier produzierten Tropfen sind Qualitätsweine. Schwerpunkt für den Weinanbaus macht die Region der Langhe aus.

Weinbaugebiet Sardinien

Die schöne Insel Sardinien ist nicht nur ein traumhafter Ort um Urlaub zu machen. Dank der südlichen Lage im Mittelmeer gedeihen hier Weinreben in viel Sonnenlicht. Rund 43.000 Hektar Rebfläche hat die Insel, von denen die an der Südküste gelegenen Weinberge künstlich bewässert werden müssen. Rot-, Weiß- und Dessertweine werden hier produziert.

Weinbaugebiet Sizilien

Die größte Region des Stiefels bietet mehr als 100.000 Hektar Rebfläche und gehört damit zu den größten Weinbaugebieten der Italiener. Als bedeutendste Rebsorte der Region gilt Nero d’Avola. Sie wird auf 18.000 Hektar Rebfläche angebaut.

Weinbaugebiet Toskana

Die Toskana ist mit das berühmteste Weinbaugebiet Italiens. Vorherrschende Rebsorte ist hier Sangiovese. Die bekannteste Weinsorte ist Chianti.

Weinbaugebiet Südtirol

Mit etwas mehr als 5.000 Hektar Anbaufläche, zählt Südtirol zu den kleineren Anbaugebieten des Stiefels. Weiß- und Rotwein halten sich hier etwa die Waage, wobei der Weißwein leicht die Nase vorn hat. Der Anteil der DOC-Weine liegt über 90 Prozent.

Weinbaugebiet Trentino

Hier dominieren Weine des unteren Preissegments den Markt.

Weinbaugebiet Umbrien

Bereits zur Zeit der Etrusker wurde in Umbrien Wein angebaut. Rote Rebsorten wie Sagrantino, Ciliegiolo und Montepulciano und unter anderem der weiße Trebbiano dominieren hier.

Weinbaugebiet Venetien

Venetien ist das vielfältigste Weinbaugebiet Italiens. Eine große Auswahl verschiedenster Weinstile herrscht hier vor. Mehr als 75.000 Hektar sind alleine dem Weinbau vorbehalten.