Bodegas Muga Wein

Das Weingut Bodegas Muga befindet sich in Rioja Alta, am Fuß der Montes Obarenses. Hier herrscht ein einzigartiges Klima, denn in dieser Region treffen mediterranes, atlantisches und kontinentales Klima aufeinander. Dadurch entstehen in der Region perfekte Anbaubedingungen für schmackhafte Rotweine.
weiterlesen
Das Weingut Bodegas Muga befindet sich in Rioja Alta, am Fuß der Montes Obarenses. Hier herrscht ein einzigartiges Klima, denn in dieser Region treffen mediterranes, atlantisches und kontinentales... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodegas Muga Wein
Das Weingut Bodegas Muga befindet sich in Rioja Alta, am Fuß der Montes Obarenses. Hier herrscht ein einzigartiges Klima, denn in dieser Region treffen mediterranes, atlantisches und kontinentales Klima aufeinander. Dadurch entstehen in der Region perfekte Anbaubedingungen für schmackhafte Rotweine.
Das Rebgut für den Bodegas Muga Wein wird auf 250 Hektar Rebfläche angebaut. Darüber hinaus holt sich das Weingut Unterstützung bei örtlichen Weinbauern, die weitere 150 Hektar Rebfläche bewirtschaften. Das Weingut baut vor allem Tempranilllo, Garnacha, Mazuelo und Graciano für seine Rotweine an. Für die Weißweine sind es die Rebsorten Viura und Malvasia.

Zwei Winzerfamilien unter einem Dach vereint

Bodegas Muga wurde 1932 gegründet und entstand durch die Heirat von Isaac Muga und Aurora Cano. Beide stammen aus Familien, die bereits länger im Weinbau involviert waren. So lag die Entscheidung für das Ehepaar nah, ihr eigenes Weingut zu gründen. Seitdem hat sich einiges getan und Bodegas Muga Wein konnte nicht nur in Spanien, sondern in ganz Europa für Furore sorgen.

Zur Herstellung der Weine nutzt Bodegas Muga nur die hochwertigsten Materialien. Dabei scheuen die Winzer auch nicht davor zurück, mit neuen Techniken und Methoden zu experimentieren. Aber auch traditionelle Methoden kommen zum Einsatz. Der Wein wird auf althergebrachte Weise mit Hilfe des Gravitationsprinzips gekeltert.

Außerdem ist das Weingut das einzige in Spanien, das einen Meister-Küfer und drei hauseigene Faßbauer beschäftigt. Diese bauen Fässer aus amerikanischer und französischer Eiche, die beim Ausbau der hauseigenen Weine zum Einsatz kommen.

Bodegas Muga war das erste Weingut in Rioja, das seine Türen für Touristen und interessierte Besucher geöffnet hat. Die malerische Winzerei ist bereits über zweihundert Jahre alt und bietet Gästen die Möglichkeit, sich über den Weinbau und lokale Winzermethoden aus Rioja zu informieren. Außerdem können die Gäste hier den Küfern bei der Arbeit über die Schulter schauen und so einen Einblick in den Fassbau bekommen.

Althergebrachte Winzermethoden aus Rioja

Der Herstellungsprozess des Bodegas Muga Wein ist ausgetüftelt und von Anfang an darauf ausgelegt, erstklassigen Qualitätswein zu erzeugen. Sobald das Rebgut nach der Weinlese in der Winzerei ankommt, wird es zunächst auf seine Qualität analysiert. Dazu werfen die Winzer einen Blick auf wichtige Faktoren wie den Säuregehalt, die Farbe, den Alkoholgehalt und den Zustand der Reben. Anschließend werden die Beeren in drei verschiedene Qualitätsstufen unterteilt. Nach dem Entstemmen beginnt der Fermentationsprozess, bei dem ausschließlich Naturhefen zum Einsatz kommen.

Bodegas Muga Wein wird nach traditioneller Rioja-Methode ausgebaut. Dabei kommen bei jedem Schritt des Vorgangs (Fermentation, Reifung und Lagerung) Eichenfässer zum Einsatz. Wie viel Wert Bodegas Muga auf diesen traditionellen Ansatz legt, zeigt allein schon die Tatsache, dass ein eigener Meister-Küfer und drei weitere Fassbauer bei dem Weingut beschäftigt sind. Der "cubero" hat sich auf die Herstellung großer Fässer spezialisiert, während die anderen drei Küfer auch kleine Fässer herstellen.

Sobald der Bodegas Muga Wein gereift ist, wird er geklärt und in Flaschen abgefüllt. Auch hier kommen traditionelle Methoden zum Einsatz, der Kellermeister nutzt zum Klären ganz klassisch Eiweiß. Das Eiweiß entfernt überbleibendes Sediment und saugt bittere Tannine auf, wobei nur die sanfteren Bitterstoffe im Wein verbleiben.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Bodegas Muga, Rosado Rioja D.O.Ca., 2018
Bodegas Muga, Rosado Rioja D.O.Ca., 2018
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Bodegas Muga, Prado Enea Gran Reserva Rioja DOCa, 2010
Bodegas Muga, Prado Enea Gran Reserva Rioja DOCa, 2010
Inhalt 0.75 Liter (66,53 € * / 1 Liter)
49,90 € *
Bodegas Muga, Reserva Rioja D.O.Ca., 2015
Bodegas Muga, Reserva Rioja D.O.Ca., 2015
Inhalt 0.75 Liter (23,87 € * / 1 Liter)
17,90 € *
Bodegas Muga, Blanco Rioja D.O.Ca., 2018
Bodegas Muga, Blanco Rioja D.O.Ca., 2018
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Das Rebgut für den Bodegas Muga Wein wird auf 250 Hektar Rebfläche angebaut. Darüber hinaus holt sich das Weingut Unterstützung bei örtlichen Weinbauern, die weitere 150 Hektar Rebfläche bewirtschaften. Das Weingut baut vor allem Tempranilllo, Garnacha, Mazuelo und Graciano für seine Rotweine an. Für die Weißweine sind es die Rebsorten Viura und Malvasia.

Zwei Winzerfamilien unter einem Dach vereint

Bodegas Muga wurde 1932 gegründet und entstand durch die Heirat von Isaac Muga und Aurora Cano. Beide stammen aus Familien, die bereits länger im Weinbau involviert waren. So lag die Entscheidung für das Ehepaar nah, ihr eigenes Weingut zu gründen. Seitdem hat sich einiges getan und Bodegas Muga Wein konnte nicht nur in Spanien, sondern in ganz Europa für Furore sorgen.

Zur Herstellung der Weine nutzt Bodegas Muga nur die hochwertigsten Materialien. Dabei scheuen die Winzer auch nicht davor zurück, mit neuen Techniken und Methoden zu experimentieren. Aber auch traditionelle Methoden kommen zum Einsatz. Der Wein wird auf althergebrachte Weise mit Hilfe des Gravitationsprinzips gekeltert.

Außerdem ist das Weingut das einzige in Spanien, das einen Meister-Küfer und drei hauseigene Faßbauer beschäftigt. Diese bauen Fässer aus amerikanischer und französischer Eiche, die beim Ausbau der hauseigenen Weine zum Einsatz kommen.

Bodegas Muga war das erste Weingut in Rioja, das seine Türen für Touristen und interessierte Besucher geöffnet hat. Die malerische Winzerei ist bereits über zweihundert Jahre alt und bietet Gästen die Möglichkeit, sich über den Weinbau und lokale Winzermethoden aus Rioja zu informieren. Außerdem können die Gäste hier den Küfern bei der Arbeit über die Schulter schauen und so einen Einblick in den Fassbau bekommen.

Althergebrachte Winzermethoden aus Rioja

Der Herstellungsprozess des Bodegas Muga Wein ist ausgetüftelt und von Anfang an darauf ausgelegt, erstklassigen Qualitätswein zu erzeugen. Sobald das Rebgut nach der Weinlese in der Winzerei ankommt, wird es zunächst auf seine Qualität analysiert. Dazu werfen die Winzer einen Blick auf wichtige Faktoren wie den Säuregehalt, die Farbe, den Alkoholgehalt und den Zustand der Reben. Anschließend werden die Beeren in drei verschiedene Qualitätsstufen unterteilt. Nach dem Entstemmen beginnt der Fermentationsprozess, bei dem ausschließlich Naturhefen zum Einsatz kommen.

Bodegas Muga Wein wird nach traditioneller Rioja-Methode ausgebaut. Dabei kommen bei jedem Schritt des Vorgangs (Fermentation, Reifung und Lagerung) Eichenfässer zum Einsatz. Wie viel Wert Bodegas Muga auf diesen traditionellen Ansatz legt, zeigt allein schon die Tatsache, dass ein eigener Meister-Küfer und drei weitere Fassbauer bei dem Weingut beschäftigt sind. Der "cubero" hat sich auf die Herstellung großer Fässer spezialisiert, während die anderen drei Küfer auch kleine Fässer herstellen.

Sobald der Bodegas Muga Wein gereift ist, wird er geklärt und in Flaschen abgefüllt. Auch hier kommen traditionelle Methoden zum Einsatz, der Kellermeister nutzt zum Klären ganz klassisch Eiweiß. Das Eiweiß entfernt überbleibendes Sediment und saugt bittere Tannine auf, wobei nur die sanfteren Bitterstoffe im Wein verbleiben.