Marques de Riscal Wein

Das Weingut Marqués de Riscal wurde bereits 1858 in Rioja Alavesa in Nordspanien gegründet. Marqués de Riscal Wein ist besonders für seine ausgezeichnete Struktur und sein Reifepotential bekannt. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren weder Kosten noch Mühen gescheut, um die elegante alte Bodega auf den neusten technischen Stand zu bringen. Als Ergebnis ist Bodegas Marqués de Riscal gleichzeitig das älteste und modernste Weingut der Region!
weiterlesen
Das Weingut Marqués de Riscal wurde bereits 1858 in Rioja Alavesa in Nordspanien gegründet. Marqués de Riscal Wein ist besonders für seine ausgezeichnete Struktur und sein Reifepotential bekannt.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Marques de Riscal Wein
Das Weingut Marqués de Riscal wurde bereits 1858 in Rioja Alavesa in Nordspanien gegründet. Marqués de Riscal Wein ist besonders für seine ausgezeichnete Struktur und sein Reifepotential bekannt. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren weder Kosten noch Mühen gescheut, um die elegante alte Bodega auf den neusten technischen Stand zu bringen. Als Ergebnis ist Bodegas Marqués de Riscal gleichzeitig das älteste und modernste Weingut der Region!
Die Familie Riscal waren schon immer Pioniere und haben von Anfang an der Weinregion Rioja ihren Stempel aufgedrückt. Se waren die ersten, die eine Vinifizierung im Bordeaux Stil in die Region brachten und auch die ursprüngliche Bodega erinnerte vom Aussehen her stark an ein klassisches Medoc Chateau. Riscal waren außerdem eine der ersten Winzereien, die Cabernet Sauvignon in Rioja anbauten, einer Region, die traditionell für den Tempranillo bekannt ist. Es ist also nur passend, dass Paul Pontallier vom berühtem Chateau Margaux seit einigen Jahren als Berater für die Winzerei tätig ist.

Pioniere im Rioja-Weinbau

Marqués de Riscal wurde von Don Camillo Hurtado de Amezaga gegründet. Don Camilo erlebte die Reblausplage des 19. Jahrhunderts, die große Teile der Rebflächen in Bordeaux vernichtete. Ihm kam die Idee, in Rioja Alavesa Weinbau zu betreiben. Seine Familie gründete daher 1858 das Weingut und brachte 1862 den ersten Jahrgang Marqués de Riscal Wein auf den Markt.

Zu dieser Zeit gab es noch kaum Winzer in der Region. Die Familie de Amezaga waren die ersten, die hier Tempranillo anpflanzten - heute ist die ganze Region mit dieser Rebsorte bedeckt. 1883 erweiterten sie den ursprünglichen Weinkeller, da der Bedarf nach Marqués de Riscal Wein stetig anstieg. Die Weine waren inzwischen in ganz Europa beliebt. Ein weiterer großer Erfolg der Familie de Amezaga war die Auszeichnung mit dem Ehrendiplom der Bordeaux Ausstellung 1895. Marqués de Riscal Wein war der erste ausländische Wein, der diesen Titel für sich gewinnen konnte!

Ein Luxushotel vom Star-Architekten

Auch im neuen Jahrtausend ruht sich die Familie nicht auf ihren Lorbeeren aus. 2006 hat Marqués de Riscal ein Luxushotel und Spa Resort gegründet. Das Gebäude wurde vom berühmten Architekten Frank Gehry entworfen, der auch das Guggenheim Gebäude in Bilbao in Portugal entworfen hat. Das Gebäude ist eine spektakuläre Mixtur aus traditioneller Architektur und Avantgarde Design und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt an.

Eine weitere Prämiere fand im Jahr 2011 statt, als das hauseigene Hotelrestaurant seinen ersten Michelin Stern erhielt. Im gleichen Jahr wurden 100 Jahrgänge bei einer Rekord-Versteigerung in China an den Mann gebracht, die bis ins Jahr 1862 zurück reichten.

Bei all seinen Erfolgen und dem modernen Design ist Marqués de Riscal im Grund aber immer noch ein bodenständiges Familienunternehmen geblieben. Die Familie legt weiterhin am meisten Wert darauf, exzellenten Rioja Wein zu fairen Preisen an den Mann zu bringen. Die Weißweine des Hauses haben seit Jahren konstant hohe Qualität und die Rioja Weine unter dem Marqués de Riscal Label sind immer ausgezeichnet: weiche, elegante Weine die einfach fantastisch schmecken!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Marqués de Riscal, Proximo DOCa, 2016
Marqués de Riscal, Proximo DOCa, 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Marqués de Riscal, Reserva DOCa, 2013
Marqués de Riscal, Reserva DOCa, 2013
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Marqués de Riscal, Sauvignon Rueda DO, 2016
Marqués de Riscal, Sauvignon Rueda DO, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Marqués de Riscal, Blanco Rueda DO, 2018
Marqués de Riscal, Blanco Rueda DO, 2018
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Die Familie Riscal waren schon immer Pioniere und haben von Anfang an der Weinregion Rioja ihren Stempel aufgedrückt. Se waren die ersten, die eine Vinifizierung im Bordeaux Stil in die Region brachten und auch die ursprüngliche Bodega erinnerte vom Aussehen her stark an ein klassisches Medoc Chateau. Riscal waren außerdem eine der ersten Winzereien, die Cabernet Sauvignon in Rioja anbauten, einer Region, die traditionell für den Tempranillo bekannt ist. Es ist also nur passend, dass Paul Pontallier vom berühtem Chateau Margaux seit einigen Jahren als Berater für die Winzerei tätig ist.

Pioniere im Rioja-Weinbau

Marqués de Riscal wurde von Don Camillo Hurtado de Amezaga gegründet. Don Camilo erlebte die Reblausplage des 19. Jahrhunderts, die große Teile der Rebflächen in Bordeaux vernichtete. Ihm kam die Idee, in Rioja Alavesa Weinbau zu betreiben. Seine Familie gründete daher 1858 das Weingut und brachte 1862 den ersten Jahrgang Marqués de Riscal Wein auf den Markt.

Zu dieser Zeit gab es noch kaum Winzer in der Region. Die Familie de Amezaga waren die ersten, die hier Tempranillo anpflanzten - heute ist die ganze Region mit dieser Rebsorte bedeckt. 1883 erweiterten sie den ursprünglichen Weinkeller, da der Bedarf nach Marqués de Riscal Wein stetig anstieg. Die Weine waren inzwischen in ganz Europa beliebt. Ein weiterer großer Erfolg der Familie de Amezaga war die Auszeichnung mit dem Ehrendiplom der Bordeaux Ausstellung 1895. Marqués de Riscal Wein war der erste ausländische Wein, der diesen Titel für sich gewinnen konnte!

Ein Luxushotel vom Star-Architekten

Auch im neuen Jahrtausend ruht sich die Familie nicht auf ihren Lorbeeren aus. 2006 hat Marqués de Riscal ein Luxushotel und Spa Resort gegründet. Das Gebäude wurde vom berühmten Architekten Frank Gehry entworfen, der auch das Guggenheim Gebäude in Bilbao in Portugal entworfen hat. Das Gebäude ist eine spektakuläre Mixtur aus traditioneller Architektur und Avantgarde Design und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt an.

Eine weitere Prämiere fand im Jahr 2011 statt, als das hauseigene Hotelrestaurant seinen ersten Michelin Stern erhielt. Im gleichen Jahr wurden 100 Jahrgänge bei einer Rekord-Versteigerung in China an den Mann gebracht, die bis ins Jahr 1862 zurück reichten.

Bei all seinen Erfolgen und dem modernen Design ist Marqués de Riscal im Grund aber immer noch ein bodenständiges Familienunternehmen geblieben. Die Familie legt weiterhin am meisten Wert darauf, exzellenten Rioja Wein zu fairen Preisen an den Mann zu bringen. Die Weißweine des Hauses haben seit Jahren konstant hohe Qualität und die Rioja Weine unter dem Marqués de Riscal Label sind immer ausgezeichnet: weiche, elegante Weine die einfach fantastisch schmecken!