Bodegas Vina Vilano Wein

Die Winzergenossenschaft Bodegas Vina Vilano befindet sich im kleinen Städtchen Pedrosa de Duero in der spanischen Provinz Burgos. Diese gilt international als eine der besten Weinregionen innerhalb der D.O. Ribera del Duero. Vina Vilano Wein wird auf über 300 Hektar Rebfläche angebaut, von denen einige Lagen bereits im Jahr 1957 etabliert wurden. Die meistangebaute Rebsorte ist der "Tinta Fina" oder "Tinta del Pais", eine lokale Variante des berühmten Tempranillo.
weiterlesen
Die Winzergenossenschaft Bodegas Vina Vilano befindet sich im kleinen Städtchen Pedrosa de Duero in der spanischen Provinz Burgos. Diese gilt international als eine der besten Weinregionen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodegas Vina Vilano Wein
Die Winzergenossenschaft Bodegas Vina Vilano befindet sich im kleinen Städtchen Pedrosa de Duero in der spanischen Provinz Burgos. Diese gilt international als eine der besten Weinregionen innerhalb der D.O. Ribera del Duero. Vina Vilano Wein wird auf über 300 Hektar Rebfläche angebaut, von denen einige Lagen bereits im Jahr 1957 etabliert wurden. Die meistangebaute Rebsorte ist der "Tinta Fina" oder "Tinta del Pais", eine lokale Variante des berühmten Tempranillo.
Pro Jahr produziert die Genossenschaft rund 2 Millionen Kilogramm Rebgut von höchster Qualität. Während der letzten Jahre hat Vina Vilano darüber hinaus in modernste Winzertechnologie investiert. Die Genossenschaft hat einen riesigen Weinkeller mit Fässern aus amerikanischer, französischer und mitteleuropäischer Eiche. In diesen Fässern reift der Vina Vilano Wein, die Spitzenqualität der Genossenschaft.

Knapp 60 Jahre Kooperation im Weinbau

Die Geschichte von Vina Vilano beginnt bereits im Jahr 1957, als sich die Eltern und Großeltern der heutigen Mitglieder zur Gründung einer Winzergenossenschaft entschieden. Die Winzer bewirtschafteten zahlreiche Weinberge und konnten durch die Zusammenlegung ihrer Ressourcen bereits zu Beginn Weine von Topqualität produzieren. Der ursprüngliche Weinkeller hatte eine Kapazität zur Verarbeitung von 300.000 Kilogramm Rebgut.

Heute ist diese Kapazität auf über 2.600.000 Kilogramm angestiegen. Das vermittelt eindrucksvoll, wie stark die Genossenschaft sich seit der Gründung weiter entwickelt hat. Die Mitglieder von Vina Vilano sind ständig dabei, in die Genossenschaft zu investieren und die Qualität der Weine zu verfeinern.

Extremes Klima für Weine von Spitzenqualität

Vina Vilano Wein wird aus Lagen gewonnen, die sich in einem Hochplateau in Ribera del Duero befinden. Hier herrscht ein extremes Klima und besonders nachts können die Temperaturen empfindlich sinken. Dieses Klima verleiht dem Rebgut einen einzigartigen Charakter und eine Qualität, die in der Region ihresgleichen sucht.

Die Weinlese erfolgt zwischen September und Oktober. Hier entscheidet sich das Schicksal der Vina Vilano Weine. Während der Weinlese werden die Beeren direkt am Weinberg vorsortiert. Nur die beste Qualität schafft es in die engere Auswahl für die Vina Vilano Serie. Diese Beeren werden in separate Kisten gelegt und gleich in die Winzerei gebracht. Hier wird das Rebgut noch einmal eingehend von den Spezialisten der Genossenschaft inspiziert. Die fachkundigen Experten von Vina Vilano achten auf das kleinste Detail und sortieren gnadenlos aus, was nicht den hohen Qualitätsansprüchen genügt.

Anschließend geht das Rebgut in den Weinkeller. Hier wird es entstemmt und gepresst, bevor es in den Fermentationstanks vergoren wird. Beim Pressen wird die Schale der Beeren durchbrochen und der Rebsaft herausgepresst, ohne dass dabei die Kerne zerbrochen werden.

So vermeiden die Winzer, dass der Wein später einen bitteren Geschmack bekommt. Beim Entstemmen werden die Stiele von den Beeren entfernt, da diese dem Wein später einen krautigen Geschmack verleihen würden.

Topweine wie der Crianza und der Reserva werden für mindestens 12 Monate in Fässern aus französischer, amerikanischer und mitteleuropäischer Eiche vergoren. Im Weinkeller herrscht Dunkelheit und eine streng kontrollierte Temperatur, damit der Wein eine konsistent hohe Qualität bekommt.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Vina Vilano, Roble, 2016
Vina Vilano, Roble, 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Vina Vilano, Crianza, 2014
Vina Vilano, Crianza, 2014
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Vina Vilano, Rosado, 2016/2017
Vina Vilano, Rosado, 2016/2017
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Pro Jahr produziert die Genossenschaft rund 2 Millionen Kilogramm Rebgut von höchster Qualität. Während der letzten Jahre hat Vina Vilano darüber hinaus in modernste Winzertechnologie investiert. Die Genossenschaft hat einen riesigen Weinkeller mit Fässern aus amerikanischer, französischer und mitteleuropäischer Eiche. In diesen Fässern reift der Vina Vilano Wein, die Spitzenqualität der Genossenschaft.

Knapp 60 Jahre Kooperation im Weinbau

Die Geschichte von Vina Vilano beginnt bereits im Jahr 1957, als sich die Eltern und Großeltern der heutigen Mitglieder zur Gründung einer Winzergenossenschaft entschieden. Die Winzer bewirtschafteten zahlreiche Weinberge und konnten durch die Zusammenlegung ihrer Ressourcen bereits zu Beginn Weine von Topqualität produzieren. Der ursprüngliche Weinkeller hatte eine Kapazität zur Verarbeitung von 300.000 Kilogramm Rebgut.

Heute ist diese Kapazität auf über 2.600.000 Kilogramm angestiegen. Das vermittelt eindrucksvoll, wie stark die Genossenschaft sich seit der Gründung weiter entwickelt hat. Die Mitglieder von Vina Vilano sind ständig dabei, in die Genossenschaft zu investieren und die Qualität der Weine zu verfeinern.

Extremes Klima für Weine von Spitzenqualität

Vina Vilano Wein wird aus Lagen gewonnen, die sich in einem Hochplateau in Ribera del Duero befinden. Hier herrscht ein extremes Klima und besonders nachts können die Temperaturen empfindlich sinken. Dieses Klima verleiht dem Rebgut einen einzigartigen Charakter und eine Qualität, die in der Region ihresgleichen sucht.

Die Weinlese erfolgt zwischen September und Oktober. Hier entscheidet sich das Schicksal der Vina Vilano Weine. Während der Weinlese werden die Beeren direkt am Weinberg vorsortiert. Nur die beste Qualität schafft es in die engere Auswahl für die Vina Vilano Serie. Diese Beeren werden in separate Kisten gelegt und gleich in die Winzerei gebracht. Hier wird das Rebgut noch einmal eingehend von den Spezialisten der Genossenschaft inspiziert. Die fachkundigen Experten von Vina Vilano achten auf das kleinste Detail und sortieren gnadenlos aus, was nicht den hohen Qualitätsansprüchen genügt.

Anschließend geht das Rebgut in den Weinkeller. Hier wird es entstemmt und gepresst, bevor es in den Fermentationstanks vergoren wird. Beim Pressen wird die Schale der Beeren durchbrochen und der Rebsaft herausgepresst, ohne dass dabei die Kerne zerbrochen werden.

So vermeiden die Winzer, dass der Wein später einen bitteren Geschmack bekommt. Beim Entstemmen werden die Stiele von den Beeren entfernt, da diese dem Wein später einen krautigen Geschmack verleihen würden.

Topweine wie der Crianza und der Reserva werden für mindestens 12 Monate in Fässern aus französischer, amerikanischer und mitteleuropäischer Eiche vergoren. Im Weinkeller herrscht Dunkelheit und eine streng kontrollierte Temperatur, damit der Wein eine konsistent hohe Qualität bekommt.