Poderi Colla Wein

Poderi Colla sind die drei Weingüter in den italienischen Anbauregionen Alba, Barbaresco und Bussia di Monforte einer traditionsreichen Winzerfamilie. Auf circa 27 Hektar werden hier Reben in den besten Kernlagen der Regionen gepflanzt. Alle Weine des Weingutes Poderi Colla stammen aus eigenem Anbau, so dass eine Kontrolle der edlen Weine von der Rebe bis zur Abfüllung gesichert ist: Es werden ausschließlich biologische Materialien zur Düngung verwendet und die Erntemenge pro Stock wird sehr stark begrenzt.
weiterlesen
Poderi Colla sind die drei Weingüter in den italienischen Anbauregionen Alba, Barbaresco und Bussia di Monforte einer traditionsreichen Winzerfamilie. Auf circa 27 Hektar werden hier Reben in den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Poderi Colla Wein
Poderi Colla sind die drei Weingüter in den italienischen Anbauregionen Alba, Barbaresco und Bussia di Monforte einer traditionsreichen Winzerfamilie. Auf circa 27 Hektar werden hier Reben in den besten Kernlagen der Regionen gepflanzt. Alle Weine des Weingutes Poderi Colla stammen aus eigenem Anbau, so dass eine Kontrolle der edlen Weine von der Rebe bis zur Abfüllung gesichert ist: Es werden ausschließlich biologische Materialien zur Düngung verwendet und die Erntemenge pro Stock wird sehr stark begrenzt.

Raffinierte Weine aus dem Piemont

Tino Colla und seine Nichte Frederica sind die Köpfe hinter dem Poderi Colla Wein. 1993 gründeten sie ihr Unternehmen, das heute aus drei Weingütern besteht. Ihr Ziel ist es nicht, besonders schwere Weine zu kreieren, sondern dichte Weine mit einer großen Finesse. Die Poderi Colla Rotweine beeindrucken vor allem durch ihre Eleganz und ihr Raffinement.

Die Familie Poderi

Gut beraten und unterstützt werden Onkel und Nichte von Fredericas Vater Beppe Colla. Beppe wollte sich in seinem fortgeschrittenen Alter nicht mehr mit einer so großen Unternehmung wie der Gründung eines Weingutes belasten, doch profitieren seine Tochter und der jüngere Bruder dennoch von seiner langjährigen Erfahrung. Beppe Colla hat einst das Vorzeige Weingut Prunotto aufgebaut und ist einer der anerkannt besten Barolo-Experten. So zeugen vor allem der Barolo und der Barbaresco des Poderi Colla Weingutes von dem guten Zusammenspiel der Familie Poderi. Eine weitere Besonderheit ist der Bricco del Drago. Hierbei handelt es sich um eine Einzellagen-Cuvée aus Dolcetto und Nebbiolo.

Die Weinberge im schönen Italien

Mit etwa 5.000 Rebstöcken pro Hektar sind die Weinberge des Unternehmens dicht bepflanzt. Doch sind sie begrünt, es wird kein künstliches Düngemittel verwendet und die Erntemenge wird stark begrenzt. Bereits in Zeiten in denen der allgemeine Trend auf den Weinbergen noch nicht Richtung ökologischen Anbau ging, bemühte die Familie Poderi Colla sich stets im Einklang mit der Natur zu arbeiten. Es wurde darauf geachtet, die Weinberge ebenso zu schützen wie die Gesundheit derjenigen, die die Weinberge pflegen und bearbeiten und nicht zuletzt der Konsumenten, die den Wein trinken.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Poderi Colla, Barbaresco Roncaglie, 2012
Poderi Colla, Barbaresco Roncaglie, 2012
Inhalt 0.75 Liter (45,20 € * / 1 Liter)
33,90 € *
Poderi Colla, Dolcetto d'Alba Pian Balbo, 2014/2015
Poderi Colla, Dolcetto d'Alba Pian Balbo, 2014/2015
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *

Raffinierte Weine aus dem Piemont

Tino Colla und seine Nichte Frederica sind die Köpfe hinter dem Poderi Colla Wein. 1993 gründeten sie ihr Unternehmen, das heute aus drei Weingütern besteht. Ihr Ziel ist es nicht, besonders schwere Weine zu kreieren, sondern dichte Weine mit einer großen Finesse. Die Poderi Colla Rotweine beeindrucken vor allem durch ihre Eleganz und ihr Raffinement.

Die Familie Poderi

Gut beraten und unterstützt werden Onkel und Nichte von Fredericas Vater Beppe Colla. Beppe wollte sich in seinem fortgeschrittenen Alter nicht mehr mit einer so großen Unternehmung wie der Gründung eines Weingutes belasten, doch profitieren seine Tochter und der jüngere Bruder dennoch von seiner langjährigen Erfahrung. Beppe Colla hat einst das Vorzeige Weingut Prunotto aufgebaut und ist einer der anerkannt besten Barolo-Experten. So zeugen vor allem der Barolo und der Barbaresco des Poderi Colla Weingutes von dem guten Zusammenspiel der Familie Poderi. Eine weitere Besonderheit ist der Bricco del Drago. Hierbei handelt es sich um eine Einzellagen-Cuvée aus Dolcetto und Nebbiolo.

Die Weinberge im schönen Italien

Mit etwa 5.000 Rebstöcken pro Hektar sind die Weinberge des Unternehmens dicht bepflanzt. Doch sind sie begrünt, es wird kein künstliches Düngemittel verwendet und die Erntemenge wird stark begrenzt. Bereits in Zeiten in denen der allgemeine Trend auf den Weinbergen noch nicht Richtung ökologischen Anbau ging, bemühte die Familie Poderi Colla sich stets im Einklang mit der Natur zu arbeiten. Es wurde darauf geachtet, die Weinberge ebenso zu schützen wie die Gesundheit derjenigen, die die Weinberge pflegen und bearbeiten und nicht zuletzt der Konsumenten, die den Wein trinken.