Bodega Colome Wein

Argentinien 1831: Der Beginn einer langen Weinbau-Geschichte in Salta. Die Rede ist von der Bodega Colome - dem wahrscheinlich höchstgelegenen Weingut der Welt. Gegründet von Nicolás Severo de Isasmendi y Echalar, gehört das Weingut nun dem Schweizer Donald Hess, der mit der Hess Group noch weitere Güter in Kalifornien, Südafrika und Australien bewirtschaftet. Der Bodega Colome Wein spiegelt die Seele des einzigartigen Terroirs in Salta, Argentinien wider.
weiterlesen
Argentinien 1831: Der Beginn einer langen Weinbau-Geschichte in Salta. Die Rede ist von der Bodega Colome - dem wahrscheinlich höchstgelegenen Weingut der Welt. Gegründet von Nicolás Severo de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodega Colome Wein
Argentinien 1831: Der Beginn einer langen Weinbau-Geschichte in Salta. Die Rede ist von der Bodega Colome - dem wahrscheinlich höchstgelegenen Weingut der Welt. Gegründet von Nicolás Severo de Isasmendi y Echalar, gehört das Weingut nun dem Schweizer Donald Hess, der mit der Hess Group noch weitere Güter in Kalifornien, Südafrika und Australien bewirtschaftet. Der Bodega Colome Wein spiegelt die Seele des einzigartigen Terroirs in Salta, Argentinien wider.

Bodega Colome: 180 Jahre Weinbau

Donald und seine Frau Ursula besuchten 1998 zum ersten Mal die Valles Calchaquíes in Salta - auf der Suche nach dem perfekten Terroir, um in Argentinien einzigartige Tropfen zu kreieren. Und bei dem Weingut Colome war es Liebe auf den ersten Blick. Nachdem das Weingut 170 Jahre im Besitz der Familie Isasmendi war, erwarb es Donald Hess schließlich im Jahr 2001.

Auf 2.300 Metern über dem Meeresspiegel hat Donald Hess ein faszinierendes Naturreservat hervorgebracht. Neben einem selbst gebauten Wasserkraftwerk sowie Hotel, hat er sich auch eine auf Selbstversorgung ausgerichtete Landwirtschaft erschaffen. Und der Weinbau ist selbstverständlich nach Prinzipien der Biodynamik ausgerichtet. Darüber hinaus ist das Weingut Colome sozial sehr aktiv. Donald Hess half zum Beispiel beim Bau des Gemeindezentrums, der Kirche und der Schule. Zudem ist ihm das Wohl der Einheimischen sehr wichtig: Er bietet ihnen Arbeit und somit auch Einkommen.

Höchster Weinberg der Welt

Die Leidenschaft, Beharrlichkeit und unermüdliche Entschlossenheit, den höchsten Weinberg der Welt anzupflanzen, führte Donald Hess nach Salta. Dort pflanzte er unter anderem Malbec auf einem 3.111 Meter hohen Weinberg an. Weitere Weinberge bewirtschaftet er in einer Höhe von 1.750, 2.300 und 2.600 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Höhe ist einer der wichtigsten Faktoren für die Entwicklung der Reben. In höheren Lagen ist die Sonneneinstrahlung viel größer. Zum Schutz vor Sonnenlicht erzeugen die Reben eine dickere, dunklere Haut. Die vom Weinberg empfangene Sonnenstrahlung sowie die Luft- und Bodentemperatur beeinflussen die Entwicklung der Reben und führen zu einer langsamen Reifung. Das Ergebnis: Bodega Colome Wein von großer Intensität, guter Farbe, Aroma und Geschmack.

Rebsorten der Bodega Colome

In schwindeliger Höhe werden nicht nur Malbec-Reben gehegt und gepflegt, sondern auch Pinot Noir, Merlot, Syrah, Torrontes, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Tannat, Bonarda und Petit Verdot.

Die Bodega Colome in Argentinien ist das höchsten und älteste Weingut in ganz Argentinien. Und die Tropfen zählen zu den Spitzenweinen auf der ganzen Welt. Kein Wunder - Weinbau auf 3.111 Metern über dem Meeresspiegel ist eben etwas ganz Besonderes. Möchten Sie dem Himmel nah sein? Dann sollten Sie unbedingt Bodega Colome Wein probieren.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bodega Colomé, Amalaya Tinto, 2018 Bodega Colomé, Amalaya Tinto, 2018
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
9,50 € *

Bodega Colome: 180 Jahre Weinbau

Donald und seine Frau Ursula besuchten 1998 zum ersten Mal die Valles Calchaquíes in Salta - auf der Suche nach dem perfekten Terroir, um in Argentinien einzigartige Tropfen zu kreieren. Und bei dem Weingut Colome war es Liebe auf den ersten Blick. Nachdem das Weingut 170 Jahre im Besitz der Familie Isasmendi war, erwarb es Donald Hess schließlich im Jahr 2001.

Auf 2.300 Metern über dem Meeresspiegel hat Donald Hess ein faszinierendes Naturreservat hervorgebracht. Neben einem selbst gebauten Wasserkraftwerk sowie Hotel, hat er sich auch eine auf Selbstversorgung ausgerichtete Landwirtschaft erschaffen. Und der Weinbau ist selbstverständlich nach Prinzipien der Biodynamik ausgerichtet. Darüber hinaus ist das Weingut Colome sozial sehr aktiv. Donald Hess half zum Beispiel beim Bau des Gemeindezentrums, der Kirche und der Schule. Zudem ist ihm das Wohl der Einheimischen sehr wichtig: Er bietet ihnen Arbeit und somit auch Einkommen.

Höchster Weinberg der Welt

Die Leidenschaft, Beharrlichkeit und unermüdliche Entschlossenheit, den höchsten Weinberg der Welt anzupflanzen, führte Donald Hess nach Salta. Dort pflanzte er unter anderem Malbec auf einem 3.111 Meter hohen Weinberg an. Weitere Weinberge bewirtschaftet er in einer Höhe von 1.750, 2.300 und 2.600 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Höhe ist einer der wichtigsten Faktoren für die Entwicklung der Reben. In höheren Lagen ist die Sonneneinstrahlung viel größer. Zum Schutz vor Sonnenlicht erzeugen die Reben eine dickere, dunklere Haut. Die vom Weinberg empfangene Sonnenstrahlung sowie die Luft- und Bodentemperatur beeinflussen die Entwicklung der Reben und führen zu einer langsamen Reifung. Das Ergebnis: Bodega Colome Wein von großer Intensität, guter Farbe, Aroma und Geschmack.

Rebsorten der Bodega Colome

In schwindeliger Höhe werden nicht nur Malbec-Reben gehegt und gepflegt, sondern auch Pinot Noir, Merlot, Syrah, Torrontes, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Tannat, Bonarda und Petit Verdot.

Die Bodega Colome in Argentinien ist das höchsten und älteste Weingut in ganz Argentinien. Und die Tropfen zählen zu den Spitzenweinen auf der ganzen Welt. Kein Wunder - Weinbau auf 3.111 Metern über dem Meeresspiegel ist eben etwas ganz Besonderes. Möchten Sie dem Himmel nah sein? Dann sollten Sie unbedingt Bodega Colome Wein probieren.